Theaterabteilung

seite_oben_Theater

Abteilungsleiter-Theater: Sebastian Jakob

Theatersaison 2019

„Der Urlaubsmuffel“ von Beate Irmisch

Da kann man schon lange Zähne bekommen, wenn die liebe Nachbarschaft des Öfteren die Koffer packt, um sich in der weiten Welt umzusehen. Wieder daheim wird dann natürlich geprahlt, was das Zeug hält. Ganz das Gegenteil davon ist Hans Strobel, denn der genießt seinen Urlaub am Liebsten zu Hause. Dabei würde seine Frau Elfriede viel darum geben, endlich einmal mit ihm in den Süden zu reisen.
Als diese nun in einem Urlaubspreisausschreiben den dritten Platz gewinnt, ist die Freude bei ihr groß. Leider handelt es sich dabei nur um eine Kaffeefahrt in den Teutoburger Wald mit einer Übernachtung. Deshalb ist die Enttäuschung groß!
Als die Nachbarschaft jetzt auch noch erfährt, dass Elfriede die Gewinnerin eines Preisausschreibens ist, lacht man sich schon insgeheim ins Fäustchen. Vielleicht handelt es sich mal wieder um einen Karton Nudeln oder eine Heizdecke. Aber diese Blöße will sich die Familie Strobel nicht geben und so heißt es jetzt lügen, lügen, lügen!

Wir freuen uns jetzt schon auf ihr Kommen!

Termine:

  • Samstag, 07.12.2019
  • Samstag, 14.12.2019
  • Sonntag, 15.12.2019
  • Freitag, 20.12.2019
  • Samstag, 21.12.2019

 
 

Vergangene Theatersaison 2018

Das Stück:

„Ein turbulentes Wochenende“ von Walter G. Pfaus
Peter Hölzle ist arbeitslos und das schon seit zwei Jahren. Aber er bemüht sich kaum, eine neue Arbeit zu finden. Er genießt das Faulenzerleben und seine einzige Arbeit besteht darin, mit seiner Tochter Uschi Hausaufgaben zu machen, was immer in einem schrecklichen Blödsinn gipfelt und dem Zuschauer vor Lachen die Tränen in die Augen treibt. Gisela, seine Frau, hat sein Faulenzerdasein lange toleriert. Aber jetzt, wo sie kaum noch die Zinsen für ihr Haus aufbringen und sie sich nur noch Gulasch ohne Fleisch leisten können, will sie ihn mit allen Mitteln wieder zur Arbeit bewegen. Tatkräftig unterstützt wird sie dabei von Oma Wimmer, ihrer schwerhörigen, immer hungrigen Mutter, die alles andere als auf den Mund gefallen ist. Ein vermeintlicher Lottogewinn bringt vor allem Oma Wimmer auf die Idee, wie man Peter zur Arbeit bewegen könnte.